Letztes Feedback

Meta





 

Avenida Maritima

da liegt mein Aparthotele Castillete ... direkt neben dem kleinen Castillo ... das hat man zum Schutz vor Piratenueberfaellen damals gebaut ... und direkt daneben, gleich hinter dem SPAR-Markt ist das deutsche Konsulat !!! Es sollen hier auf der Insel weit ueber 4.000 Deutsche permanent leben!!! Apropo SPAR-Markt ... ganz goldig hier ist ein Mini IKEA, etwa halbe Groesse wie ein Lidl oder Aldi ... wahrscheinlich nur ein paar Ausstellungsstuecke und sonst kann man per Katalog bestellen und hier abholen ... So, also Avenida Maritima ... ich gehe hier jeden morgen entlang, es ist eine lange Reiher sehr huebscher alter Haeuser mit den tollen kanarischen Holzbalkonen ... die Stadt ist sowieso schoen ... langgezogem, es gibt 2 paralellstraesschen zur Avenida und dann geht es dramatisch den Berg hoch ... Bin ich froh, dass sich hier kein Mietauto haben !!!!

1.10.12 19:19, kommentieren

Werbung


dekorativ geknubbelt !!!

so sind hier viele Plaetze und kleine Gassen ...

Man nehme anthrazith-farbenen Kieselsteine und plaziere sie hochkant nebeneinender in difizielen grafischen Mustern ... etwas Erde oder Dreck dazwischen ... fertig !!! Sieht roll aus ... geht sich aber mit Sandale nicht sooo prima  :-)   

1.10.12 19:13, kommentieren

Santa Cruz de la Palma

Palma, La Palma, Las Palmas .... oder ... Puerto de la Cruz, Santa Cruz de Tenerife, Santa Cruz de la Palma ... irgendwie sind die Spanier nicht sooo erfindungsreich mit den Namen .... Mein Studio im Appartamentos Castillete ( 3* ) ist nett, aber nicht sooo schoen wie das Casablanca ... ich schlafe erst mal aus ... Och noe .. heute ist hier Feiertag und alles zu .... ausserdem haengen die Wolken sooo tief, dass sich eine Busfahrt ueber die Insel nicht lohnen wuerde, sie wuerde im Nebel stattfinden ... DAS IST DIE GELEGENHEIT, AM BLOG WEITER ZU ARBEITEN !!!

29.9.12 17:10, kommentieren

Fred Olsen Line

Wieso faehrt eine daenische Reederei den Faehrverkehr auf den Kanaren ??? Als ich noch im Reisebuero gearbeitet habe, war sie das jedenfalls ?? Zuerst einmal muss ich auf die Ankunft des Katamarans Benchixxxx (bloeder Name, schon vergessen) warten ... von der Estacion Marittima habe ich einen feinen Blick auf Los Cristianos ... hier wuerde ich noch nicht einmal Urlaub machen, wenn ich es im Preisausschreiben gewinnen wuerde !!! Es liegt bestimmt nicht am schwarzen Sand, in dem sich die Touristen am Hafenbecken suhlen, auch der Nachbarort "Playa de las Americas" mit echtem Saharasand ... hellgelb, Importware aus Nordafrika ist definitiv nichts fuer mich !!! Ich habe etwas ganz feines entdeckt: Auf der Mole stehen 2 Waegelchen ... 1 x fuer Gomera und 1 x fuer La Palma ... lauter Schliessfaecher mit Schluessel, fuer je 1 Euro ... DA kommt jetzt mein irre schwerer Koffer hinein (die Reisetasche samt komplettem Inhalt befindet sich auch im Koffer) ... sowas praktisches ... da bin ich ihn los .... Der Teide, der ueber allem schweben sollte ist nicht zu sehen, nur dicke schwarze Wolken draeuen ... Dann kommt sie, die Autofaehre ... alles waelzt sicgh runter, Menschen, Autos, Mopeds, LKWs. Busse usw ... und die wartende Mege waelzt hinauf ... incl Christiane ... ich hatte noch einen Blick auf den Wagen mit den Schliessfaechern geworfen ... nach Gomera ist der Wagen voll, kein Schliessfach mehr, nach La Palma bin ich die Einziege, alle Schluesselchen haengen noch ... ... das beunruhigt mich etwas ... die Stewardess beim Einstieg beruhigt mich ... alles Gepaeck kommt mit ... Incl. Stopp auf La Gomera dauert die Fahrt 3 Stunden ... 19.00 h geht es los ... ich stehe an Deck und schaue mir die Kueste im Sonnenuntergang an ... es schaukelt - wie schoen. Im stockdunklen kommen wir an ... mein Koffer und ich ... bin todmuede, vor ueber 18 Stunden bin ich aufgestanden ...

29.9.12 16:58, kommentieren

Auto weg ....

... Gott sei Dank !!! Ich habe noch nicht einmal getankt, sondern war froh, als ich es los war ... 3 ungewollte Ehrenrunden bin ich in Santa Cruz und Umgebung noch gedreht, bevor ich auf der richtigen Spur auf der Autobahn richtung Flughafen Tenerife-Sur war .... also auf Teneriffa NIE wieder Mietauto ... die Strassen hier (natuerlich nicht die Autobahn) kommen mir teolweise vor wie der Rollercoaster auf dem Jahrmarkt ... also wenn, dann nur mit Automatik ... so ist das, mit Flachland-Tirolen in den Bergen ... TUIcars war sehr fair mit dem Benzin, ich haette den Wagen halb voll abliefern sollen, der Zeiger war knapp unter einem Viertel (bin nur ca. 225 km gefahren) ... da wollte sie 12 Euro von mir haben ... siehste ... wenn ich getankt haette, waere es sicher teurer geworden ... Ich ziehe auf dem Flughafen nochmal Geld au dem Auomaten und decke mich fuer die Faehre mit Lesestoff ein ... dann nehme ich ein Taxi nach Los Cristianos Puerto (15 km) ....

29.9.12 16:50, kommentieren

MHAT

... was ist das ?? DAS ist das Museum, das ich dann besucht habe:

Museo de la Historia y Antropologia de Tenerife

alles klar ?? Ein herrliches altes Haus mit knarzenden Holzdielen .. einem praechtigen Innenhof mit wundervoll geschnitzten Holzbalkonen und vielem alten Zeugs von der Insel ...

Im Hof, in der alten Remise sind noch 2 Kutschen untergebracht, eine englische und ein Landauer ...

Dann nehme ich die Tram wieder hinunter nach Santa Cruz ... nur um mich dort in des naechst Museum zu stuerzen:

Museo de la Naturaleza y el Hombre

Vulkanausbrueche und Guanchen-Mumien .. in Kurzform :-))

Nach einem Imbis im Innenhof dieses praechtigen alten Palastes (Tortilla Española - die spanische Variante von Bratkartoffeln mit Ruehrei) suche ich mein Auto ... finde es ganz zufaellig um 3 Ecken herum und brause los gen Sueden

29.9.12 16:42, kommentieren

La Laguna, die II.

Nachdem ich nun 2 Stunden im Internet war, diesen Blog vorbereitet habe und die Sonne aufgegangen ist - komme ich doch noch zu meiner Strassenbahnfahrt nach La Laguna, sie steht sozusagen vor der Tuer des Busbahnhofs .... der heisst hier uebrigens "Intercambiador"!!! und ist eine sehr praktische ache: Parkhaus, Shoppingcenter, alle Busse lokal & Inselweit, auch die Reedereibusse zum Hafen Los Cristianos, meine Tram usw usw Alle 5 Minuten faehrt eine den Berg hoch, durch Neubauviertel, an 2 Krankenhaesern, der Uni usw vorbei ... man hat immer wieder Blick aufs Meer und ich erkenne Gran Canaria als Schattenriss in der Ferne. An den vielen modernen Gebaeuden kann man klar erkennen, das unsere EU-Milliarden gut angelegt wurden :-) Die Endhaltestelle liegt genau neben dem Parkhaus vom Sonntag - aber im Gegesatz zu Sonntag ist die Stadt viel belebter, die Sonne lacht und alle Laeden und Haeuser haben geoeffnet ... Ich folge einer englischen Gruppe mit Guide unauffaellig und lausche den Erklaerungen ... also JETZT ist mir klar, warum das hier Weltkulturerbe der UNESCO ist, wie schade, dass Kathy das jetzt verpasst hat. In einem weiteren Innenhof, bzw in der oberen Gallerie ist eine Ausstellung der Werke von Osman, einem lokalen Kuenstler, der das alte La Laguna in herrlichen Bildern festgehalten hat ...

29.9.12 16:29, kommentieren